Stephansplatz 10 · 20354 Hamburg
Telefon 040 4130530

Intima-Media-Messung

Hochpräzise Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung einer Arteriosklerose. Die hirnversorgenden Arterien werden auf Durchgängigkeit, Dicke und Elastizität hin überprüft.

Arteriosklerotische Gefäßerkrankungen sind mit ihren klinischen Konsequenzen, wie zum Beispiel Herzinfarkt oder Schlaganfall, die häufigste Todesursache in den Industrienationen. Die Lebensweise in unserem Kulturkreis begünstigt bei vielen Menschen schon in jungen Jahren Gefäßveränderungen mit Fett- und Kalkeinlagerungen. Bei einer höhergradigen Gefäßveränderung spricht man von einer Arteriosklerose. Die Arteriosklerose schleicht sich sehr langsam in den Organismus ein. So kann es Jahre bis Jahrzehnte dauern, bis arteriosklerotisch bedingte Veränderungen die Arterien bedrohlich verengen – mit den genannten Folgen. Entscheidend ist, dass eine Arteriosklerose möglichst früh erkannt wird. Dann sind Schäden noch reparabel und das Risiko, Gefäßwandausstülpungen, einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu erleiden, verringert sich deutlich. Vorsorgeuntersuchungen sind deshalb vor allem für Risikopatienten wichtig. In unserer Praxis erhalten Sie eine genaue Diagnose über den Zustand Ihrer hirnversorgenden Arterien, ein persönliches Risikoprofil und entsprechende Behandlungsvorschläge. 

Für weitere Fragen steht unser Praxisteam Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.
 
Wann ist eine Intima-Media-Messung zu empfeheln?
  • bekannter anlagebedingter Gefäßwandschwäche
  • Bluthochdruck
  • koronarer Herzerkrankung
  • Herzinsuffizienz
  • Dauerstress
  • Diabetes mellitus
  • Rauchern
  • Leistungssportlern

« Zurück zu den IGeL Leistungen